Einreichung von Einwänden

im Verfahren der 380-kV-Höchstspannungsfreileitung

 Wie auf der durch Amprion veranstalteten Bürgerversammlung angekündigt, finden alle interessierten Bürger im folgenden Artikel einige Hinweise zur Einreichnung von "Einwänden" im Planfeststellungsverfahren der 380 kV-Höchstspannungsleitung. 





Liebe Oberveischeder, 
liebe Apollmicker, 
liebe Interessenten, 

wenn Ihr Einwände zum Bau der 380 kV-Höchstspannungsleitung habt, die durch das Tal bei Apollmicke führt, müsst ihr diese an die Bezirksregierung Arnsberg senden. Nutzt hierfür folgende Adresse: 

Bezirksregierung Arnsberg
Abteilung 6
Dezernat 64
Goebenstraße 25
44135 Dortmund

Beachtet bitte die folgenden Hinweise für die Erstellung des Anschreibens: 
  1. Ihr müsst die "persönliche Betroffenheit" äußern. Warum betrifft der Bau der Höchstspannungstrasse euch persönlich? Das ist entscheident für die Annahme des Einwands. 
            Beispiele für persönliche Betroffenheit können sein: (Optische)   
            Verschlechterung des persönlichen Lebensumfelds. // Sorge vor
            gesundheitlichen Risiken, wie elektrische Felder, Strahlung etc. //
            Minderung des Erholungswerts der Region 


        2. Der Aufbau eines solchen Einwandes sollte klassich sein: 

            Absender
            Empfänger (s. o.)
            Datum
            Betrieff: Einwendung im Planfeststellungsverfahren der geplanten 380
            kV Höchstspannungsleitung im Abschnitt C: Attendorn - Siegen             
            (Landesgrenze Rheinland-Pfalz)
            Grund des Einwands (s. o)
            Bitte um Eingangsbestätigung
            Unterschrift

        3. Wichtig ist, dass der Einwand sachlich ist. Anfeindungen gegen Amprion
            oder die Bezirksregierung sind kontraproduktiv! 

        4.Die Frist zur Einreichung von Einwänden endet am 08. März 2018.
           Ausschlaggebend ist der Eingangsstempel der Behörde, nicht das Datum
           des Versands! 

Solltet ihr noch immer unschlüssig sein, so gibt es im Internet viele 
Beispiele für Einwände von ähnlichen Projekten.
Darüber hinaus steht die Ortsunion für Fragen zur Verfügung! 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die starke Beteiligung bei der Bürgerversammlung bedanken!



Nach oben